Stadtmuseum - Hungerturm Traismauer

Beschreibung

Das Stadt- und Heimatmuseum von Traismauer ist an einem geschichtsträchtigen Ort untergebracht, im Hungerturm. Einst war er Befestigungsturm des römischen Reiterkastells, später Wehrturm der mittelalterlichen Marktverteidigung und gegen Ende des 18. Jahrhunderts für Gewerbe- und Wohnzwecke genutzt.

Seit 1954 befindet sich im Untergeschoß eine evangelische Kapelle und darüber das Stadt- und Heimatmuseum.

Im Museum befinden sich zahlreiche Fundstücke vom Mammutzahn über Steinbeile, römische Gefäße bis zu mittelalterlichen Urkunden oder auch Schützenscheiben mit oft heiteren Texten und Darstellungen.

Herzstück sind aber sicherlich die Originalbühne und Originalfiguren des Traismaurer Krippenspiels aus dem Jahr 1810. Dieses lebendige Volksgut gelangt auch jetzt noch jährlich im Advent zur Aufführung.

Der Hungerturm befindet sich in der Florianigasse, dem ursprünglichen Handwerksviertel in welchem unter anderem Wagner, Seiler, Schmiede, Fassbinder und Schlosser untergebracht waren. Im Schlosserhaus, dem Nachbargebäude des Hungerturms, ist eine im Original erhaltene Schlosserwerkstätte aus dem Jahr 1700 zu bestaunen. Die Esse ist noch betriebsfähig und wird zu speziellen Anlässen wie zB im Oktober bei der Langen Nacht der Museen wieder angeheizt.

Aufgrund wichtiger Depotumlagerungsarbeiten bleiben das Schlosserhaus und das Heimatmuseum bis auf weiteres geschlossen. Sie können jedoch das Gebäude und die Räumlichkeiten nach Voranmeldung gemeinsam mit dem Kustos Mag. Klaus Nedelko besichtigen. Tel. +43 664 5369400

Standort & Anreise

Vollbild
Stadtmuseum - Hungerturm Traismauer

Florianigasse 11
A-3133 Traismauer

Route planen