Pilgerwege

OÖ Mariazellerweg: B: 3. Etappe: Steyr - Maria Neustift

Vollbild

Höhenprofil

27,80 km Länge

Tourendaten

  • Schwierigkeit: schwierig
  • Strecke: 27,80 km
  • Aufstieg: 1.114 Hm
  • Abstieg: 813 Hm
  • Dauer: 8:45 h
  • Niedrigster Punkt: 289 m
  • Höchster Punkt: 1.001 m

Eigenschaften

  • Etappentour
  • aussichtsreich
  • faunistische Highlights
  • Gipfel-Tour
  • Einkehrmöglichkeit
  • botanische Highlights

Details für: OÖ Mariazellerweg: B: 3. Etappe: Steyr - Maria Neustift

Kurzbeschreibung

Auf der Königsetappe des Mariazeller-Pilgerweges erwartet uns eine Wanderung in der unberührten Natur des Nationalparks Kalkalpen, völlig abseits vom Trubel des Alltags. Im Südosten von Steyr pilgern wir zu Dam- und Schwarzberg, genießen immer wieder wunderbare Ausblicke nach allen Seiten und lassen uns von der Abgeschiedenheit dieser mystischen Gegend inspirieren. Auf 1000 Metern Höhe (dem höchsten Punkt der heutigen Etappe) erreichen wir den Spadenberg und später den Geierkogel und wandern von nun an bergab bis nach Maria Neustift.

Beschreibung

Von der historischen Stadt Steyr aus, beginnen wir unsere dritte Etappe an der Schönauer Brücke und überqueren die Enns, um an ihr Ostufer zu gelangen, wo wir dann auf dem von Villen gesäumten Bergerweg südwärts wandern. Bei St. Ulrich sehen wir rechterhand den Turm der Pfarrkirche des Ortes und biegen dann von der Rahoferstraße in den schönen Buchenwald ab. Wir durchqueren eine Siedlung und beginnen unsere relativ anstrengende Bergetappe zum Wirtshaus Schoiber. Von diesem, unter dem Damberg, dem Hausberg der Steyrer, gelegenen Wirtshaus aus, genießen wir eine wunderbare Aussicht auf Steyr hinunter und folgen über angenehme Waldwege den Wegweisern in Richtung Schwarzberg. Immer wieder öffnet sich hier der Wald und gewährt dem Pilger einen traumhaften Ausblick nach allen Seiten. Wir überqueren saftig grüne Lichtungen, durchwandern lichten Buchenwald, bestaunen die großen Windräder des Plattenberges und betreten schließlich am Spadenberg den Nationalpark Kalkalpen (Region Ennstal). Hier geht es, am linkerhand von Buchen und rechterhand von Fichten gesäumten Kammweg bis zum Gipfel des Spadenberges auf 1000 Metern Höhe und danach steil bergab zu einer Kapelle mit Rastplatz. Noch einmal müssen wir unsere Kräfte mobilisieren um den Geierkogel (886m) zu bewältigen, danach wird es aber gemütlicher und wir wandern stetig bergab bis nach Maria Neustift.

Startpunkt der Tour

Steyr

Zielpunkt der Tour

Maria Neustift

Wegbeschreibung

Die Wanderung (06-er und 04-er Weg) beginnt in Steyr (310 m) am Stadtplatz, führt über den Grünmarkt, über die Schönauer Brücke, ennsaufwärts über den Bergerweg, zum Isabellenhofweg, Bachweg und auf dem 06-er Weg direkt ostwärts nach St. Ulrich (bis hierher etwa 4 km) und über das Berggasthaus Schoiber steil aufwärts zum Damberg (807 m, Aussichtswarte mit herrlichem Blick auf das Voralpengebiet rund um Steyr), abwärts zur Hertlerwiese (666 m), den Schwarzberg auf einer Forststraße umgehend, bis zum Willeitenberg (837 m), wo wir auf den Voralpinen Weitwanderweg 04 (Salzburger Mariazeller Weg) stoßen. Nun abwärts hinunter nach Wolfsgrub (695 m) und dann über den Plattenberg zum Spadenberg, dem höchsten Punkt der Dritten Etappe (1.000 m). Den Kamm entlang bis zum Geierkogel (886 m) über Glasner Hütte nach Maria Neustift (613 m). Von Steyr bis zum Berggasthof Schoiber etwa 2 Stunden, weitere 3 Stunden bis zum Plattenberg (Gehöft Hinterplatten), von hier bis Maria Neustift nochmals 3 Stunden (Wegführung über Spadenberg).

Anfahrt

Von Salzburg kommend gelangen wir auf der A1 in Richtung Wien/Linz bis nach Sattledt. In Sattledt fahren wir ab und kommen auf der B122 über Kremsmünster und Bad Hall bis nach Steyr.

Von Wien kommend auf der A1 in Richtung Salzburg bis nach Haag (Ausfahrt 142) fahren. Von dort gelangen wir auf der B42 und später auf der B122 bis nach Steyr.

Parken

Parkmöglichkeiten gibt es z.B. in der Parkgarage Pachergasse (€ 6,--/Tag) und in der Parkgarage Wieserfeldplatz (€ 7,20/Tag, € 27,--/Woche). An der Promenade und am Schiffmeisterplatz gibt es Dauerparkplätze mit unbegrenzter Parkzeit und ohne Gebühr.

Öffentliche Verkehrsmittel

Von St. Valentin aus, kommen wir mit dem Regionalexpress (REX) direkt nach Steyr.

Weitere Infos / Links

 Mostviertel Tourismus GmbH
Töpperschloss Neubruck, Neubruck 2/10, 3283 Scheibbs
T +43/7482/20 444
info@mostviertel.at , www.mostviertel.at

 

TVB Mariazeller Land

Hauptplatz 13, 8630 Mariazell

Tel.: +43 (0)3882/23 66

 

Oberösterreich Tourismus Information

Freistädter Straße 119, 4041 Linz

info@oberoesterreich.at

www.wandern.at

 

Nützliche Karten:

ÖK 4319 Linz, ÖK 4320 Perg, ÖK 4326 Steyr,

ÖK 4202 Ternberg, ÖK 4203 Waidhofen,

ÖK 4203 Ybbsitz, ÖK 4204 Lunz, ÖK 4210 Mariazell

Alle im Maßstab 1:50.000 (auch als Vergrößerung 1:25.000

erhältlich)

F&B Wanderkarten 261 (1:50.000), 051 (1:50.000),

052 (1:50.000), 5031 (1.35.000)

Kompass 22 (Mariazell, Ötscher, Erlauftal, 1:25:000),

Kompass 212 (Hochschwab, Mariazell, Eisenwurzen, 1:50.000),

Kompass 202 (Rund um Linz, Mühlviertel, Wels, Steyr, 1:50.000)

 

Wichtige Telefonnummern:

Alpiner Notruf: 140, Internationaler Notruf: 112

 

Empfehlenswerte Literatur:

Pilgerwege nach Mariazell – Band West + Süd, www.styriabooks.at

Wandererlebnis Mariazeller Land und Ötscher, www.kral-verlag.at

Pilgerwege, www.kral-verlag.at

Ausrüstung

Der Rucksack sollte auf einer Pilgertour wirklich nur das Allernötigste beinhalten! Ein GPS-Gerät leistet bei der Orientierung gute Dienste.

Tipp des Autors

Auf dieser Tour ist eine ausgezeichnete Kondition unbedingt erforderlich, die Tour ist sehr anspruchsvoll und bietet nur wenige Möglichkeiten für einen Abbruch.