Traisen

Beschreibung

Traisen liegt am Schnittpunkt des Traisen- und Gölsentales und wurde 1926 zur Marktgemeinde erhoben. Die Wurzeln der Ansiedlung reichen bis in das 11. Jahrhundert zurück. Traisen ist ein wichtiger Industriestandort. Bereits seit 1844 werden hier Tempergussteile erzeugt. Heute sind in zwei Gießereibetrieben etwa 900 Mitarbeiter beschäftigt.

Traisen liegt am Schnittpunkt des landschaftlich reizvollem Traisentalradweges mit dem Gölsentalradweg und an der traditionellen Pilgerroute nach Mariazell (Via Sacra).

Sehenswert: Die moderne römisch-katholische Pfarrkirche mit dem mächtigen Kruzifix aus dem 14. Jahrhundert aus dem Wallfahrtsort Annaberg. Drei Denkmäler würdigen die sportlichen Erfolge von Weltmeistern aus Traisen - Rudolf Schmidseder (Ski Alpin), Karl Proisl (Kanu) und Rupert Hollaus (Motorrad). In Traisen erinnert ein Denkmal an den bislang einzigen Motorradweltmeister, den Österreich hervor gebracht hat: Rupert Hollaus, der im Jahr 1954 auf der Rennstrecke von Monza tödlich verunglückt ist und auf dem Ortsfriedhof begraben wurde.

Standort & Anreise

Vollbild
Traisen

Mariazeller Straße 78
A-3160 Traisen

Route planen